Country

1977 - Zwischen Pferdestall und Honky Tonk haben drei Musiker eine Entscheidung getroffen, die die Berliner Countryszene verändern wird. Paul Hinze, Seetha und Mike Strauss gründen die Earthwood Family, die sich vom "sauberen" Erscheinungsbild von Bands wie Western Union und Country Squires abheben wird. Was man hier sah und hörte, war echte Outlaw-Attitude: Lange Haare, Leder, Marihuana und ehrlicher Sound sorgten in kürzester Zeit für eine umfangreiche Fangemeinde und eine neue Sicht der Dinge. Ostern 1977 folgte das Debut auf der Santa Rosa Ranch in Zehlendorf. 

Earthwood Family überzeugte das Publikum seitdem mit unzähligen Gigs, war die 1. Rodeoband Berlins, wurde mehrmals als beste Country-Band der Stadt ausgezeichnet, erhielt etliche Preise, war zu Gast in sämtlichen Country-Radios des Landes und in zahlreichen Fernsehshows. Für einige Zeit war sie die Begleitband Gunter Gabriels. Auch als Supportact war die Family gefragt, u.a. für Truck Stop, Dave Dudley, Bellamy Brothers, Equals, Mungo Jerry und der 1. Allgemeinen Verunsicherung. Sechs mal war Earthwood zu Gast in der ehemaligen DDR vor dem Mauerfall. Tipps zur Suchmaschine gibt es ebenfalls.

Der Grund hierfür war der Song Willie, Waylon und wir. Ein Titel, der drüben schwer angesagt war und garantiert zur Wiedervereinigung beigetragen hat. Echt! Bis 1991 war Earthwood Family in wechselnden Besetzungen durchgehend auf Tour und trennten sich dann, um andere musikalische Herausforderungen anzunehmen. Anfang 2000 kam es wie es kommen musste, und wonach die Fans jahrelang fragten: Seetha sagte "ja" und alle kamen. 

Die aktuelle zauberhafte Besetzung kann sich sehen lassen: Rolf Thierfelder - Wer liegt als erster bei einer Reifenpanne unter dem Wagen? Wer ist der schnellste Verkabler? Wir tröstet die Cowgirls, wenn die Boys von der Arbeit geschafft sind? Rolf! Von Anfang an dabei... ein Urgestein in Sachen Family. Seetha - Das Gründungsmitglied, gereift, besser denn je. Hat in den neunzigern den Frontmann von Country Lee und Hufnagel gemacht. 

Eine Legende. War Discjockey im weltberühmten Alabama. Frank Krause - Mitglied von Earthwood von 1989 bis 1991, Hatte in den Achtzigern Erfolge mit den Mountaineers und Stateline, später gründete er Bands wie Nightlife. Andy Förster - ebenfalls von 1989 bis 1991 bei der Family, Buddelkasten-Kumpel von Frank, war u.a. bei Sylvie Ray Band, Saltcastle Bullwashers und Gunter Gabriel.

Guten Text erstellen mit dem content vom Webtexter.

Ginger "Mona Lisa" Taylor - Der Busenfreund von Albert Lee ist der Gitarrenheld Berlins. Jahrelanges Mitglied von Western Union, später bei Hufnagel. Heiko Aehle - spielt seit 12 Jahren Pedal-Steel in verschiedenen Countrybands, unterrichtet und trat im Frühjahr 2000 als erster Deutscher auf der Smoky Mountain Steel Guitar Jamboree auf. Busenfreund von Lloyd Green und Smiley Roberts. Max Preez - Unser Drummer aus Pankow ist fester Bestandteil der Berliner Countryszene. Und das schon ewig. Bands wie Silverdollar und Ulli Lidecky´s Mad Gumbo sind Meilensteine seiner bisherigen Karriere. Yeehaw!

albers

Zur Hauptseite der Agentur zur Übersicht oder auch zum Künstlerdienst geht es dann weiter